McBüro – neues Design und neue Module

Bürosoftware noch übersichtlicher und benutzerfreundlicher

Neues Outfit, neue Module, neue Features – das aktuelle Update der All-in-one-Bürosoftware „McBüro 2016“ bietet viele Verbesserungen. McBüro ist punktgenau auf die Anforderungen der Anwender zugeschnitten und dabei noch übersichtlicher und bedienungsfreundlicher geworden. Das klare und moderne Design fällt sofort ins Auge, aber auch im Hintergrund hat sich eine Menge getan. Es wurde an vielen Details gefeilt, die das Arbeiten erleichtern und den Workflow optimieren. Das umfangreiche Update für die Business-Software, die modular aufgebaut und individuell konfigurierbar ist, weist über 390 Änderungen auf. McBüro 2016 läuft mit FileMaker 13, 14 und 15 und unterstützt die aktuellen Betriebssysteme OS X 10.11 (El Capitan), OS X 10.12 (Sierra) und Windows 10.

Was hat sich konkret getan? Die Adressverwaltung ist nun über ein verbessertes Eingabefenster zu bedienen, die Suchfunktionen sind perfektioniert, und die Anbindung ans Archiv erhöht die Effizienz. Eine neue Oberfläche bietet für die Auftrags- und Artikelverwaltung mehr Übersichtlichkeit. Das gilt auch für die Bereiche Verkauf, Abo, Anzeigen, Zeiterfassung und Projekte. Die Benutzerfreundlichkeit hat in allen Modulen noch einmal einen Feinschliff erhalten.

Ganz neu ist die Implementierung der Leads. Mit diesem Modul lässt sich die Kundenakquise effizient steuern und verfolgen, um weitere Märkte zu erschließen. In der Datenbank sind Interessenten und Kunden übersichtlich angezeigt, sodass bedarfsgerechte Angebote jederzeit erstellt und verschickt werden können. Darüber hinaus wird die gesamte Kommunikation und Kontakthistorie inklusive aller externen Dokumente angezeigt.

Ein wichtiger Baustein der Software ist das integrierte Archivsystem, das alle rechtlichen Anforderungen erfüllt. Es sorgt zum einen für mehr Platz bei der Aufbewahrung der Dokumente und zum anderen für eine deutlich schnellere Suche. Eine intelligente Suchfunktion, die auf einer Stichworterfassung basiert, liefert innerhalb kürzester Zeit die gewünschten Ergebnisse. Das Archivieren ist dabei kinderleicht, denn mit nur einem Klick ist das Dokument am gewünschten Ort. So wird beispielsweise eine Rechnung beim Drucken automatisch an der richtigen Stelle gespeichert, wo sie schnell wiederzufinden ist. Weitere Vorteile des Archivsystems sind die Beweis- und Revisionssicherheit sowie die Dokumentationsechtheit und die Einhaltung der Aufbewahrungsfristen. Damit kann das Unternehmen der nächsten Steuerprüfung gelassen entgegensehen.

Eine Aufbewahrungspflicht gibt es auch bei den geschäftlichen E-Mails, für deren Archivierung es ebenfalls klare gesetzliche Vorgaben gibt. Diese müssen vollständig, manipulationssicher, jederzeit verfügbar und maschinell lesbar in digitaler Form gespeichert werden.

Wer sein Unternehmen von unterwegs per App im Blick haben möchte, findet über McBüro Go eine praktikable Lösung. Für iPhone und iPad gibt es eine eigenständige App, deren Design für iOS 10 modernisiert wurde. Die Adressen, Artikeldaten und die Zeiterfassung sind überarbeitet und die Auftragserfassung ist nun über das iPhone möglich.

McBüro wurde 1991 von der Firma sinobit programmiert und ist seitdem ständig weiterentwickelt worden. Die aktuelle Version 16.30 ist ein weiterer Beleg dafür, dass die Bürosoftware mit den Anforderungen Schritt hält und dank regelmäßiger Updates zukunftssicher ist.